Warum Sie aufhören sollten, als Unternehmen zu werben und beginnen, als Person zu werben

Warum Sie aufhören sollten, als Unternehmen zu werben und beginnen, als Person zu werben Beitrag

Was steht bei den meisten Formen der klassischen Werbung im Vordergrund? Natürlich das Produkt bzw. das Unternehmen. In der klassischen Werbung werden daher meistens dessen besondere Merkmale und Eigenschaften hervorgehoben. Im wesentlichen geht es darum, dem Konsumenten positive Gefühle und Assoziationen gegenüber dem Unternehmen zu vermitteln. Sind diese erst einmal fest verankert, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Interessent auch zum Käufer wird.

Was glauben Sie würde passieren, wenn man nun den Schwerpunkt Ihrer Werbung verschieben würde? Angenommen Sie würden zunächst nicht Ihr Produkt oder Unternehmen, sondern vielmehr Ihre Person oder Ihr Team bei der Werbung in den Vordergrund stellen. Wie glauben Sie, würde sich das wohl auf Ihren Umsatz auswirken?

Tatsächlich hat dieser Ansatz nicht unwesentlich zum Erfolg einiger der größten Unternehmen unserer Zeit beigetragen.

Warum Sie aufhören sollten, als Unternehmen zu werben und beginnen, als Person zu werben KonzernAuch kleinen Unternehmen und Dienstleistern bieten sich heutzutage fantastische Möglichkeiten durch Werbung über eine Person ihrem Unternehmen das gewisse Extra zu verleihen und sich so von der Konkurrenz entscheidend abzuheben. Daraus ergibt sich die Chance, Popularität und damit Umsatz beträchtlich zu steigern. Doch werfen wir zunächst einen Blick auf einige der ganz Großen.

Identifikationsfiguren in der Werbung

Es gibt verschiedene Arten wie sich ein Unternehmen, das für sich Werbung macht,  präsentieren kann. Zum einen gibt es Konzerne, die trotz ihrer ungeheuren Bekanntheit und Milliardenumsätze recht anonym erscheinen. Häufig behelfen sich solche Unternehmen, indem sie z.B. künstliche Werbefiguren schaffen, wie etwa den Mc Donalds Clown oder das Michelin Männchen. Das Ziel ist es, hierbei eine Identifikationsfigur zu schaffen, die dem Kunden ein positives Gefühl vermittelt, einen Wiedererkennungswert erzeugt und Vertrauen schafft.  

Aber kann man das noch im Jahr 2017 als zeitgemäß bezeichnen? Als geeignetes Werbemittel, um einem an sich gesichtslosen Großkonzern Sympathie zu verleihen und beim Kunden nachhaltiges Vertrauen zu stiften? Eine andere Form der guten Kommunikation mit Ihrem Kunden finden Sie hier.

Möchten Sie erfahren, wie Sie Ihren Umsatz in kürzester Zeit um 72,8% steigern können?

Die global Player

Wissen Sie spontan, wie der Firmengründer von Coca Cola heißt oder der aktuelle Chef von Sony? Vermutlich nicht.

Doch wie verhält es sich mit Microsoft, facebook oder Apple? In allen drei Fällen handelt es sich bekanntermaßen um ungemein erfolgreiche Unternehmen mit gigantischen Umsatzzahlen. Die Namen der jeweiligen Unternehmensgründer sind Legende. Bill Gates, Mark Zuckerberg und der verstorbene Steve Jobs werden geradezu wie Popstars verehrt. Vor allem die Auftritte von Steve Jobs bei den Produkteinführungen haben wesentlich zum Erfolg von Apple beigetragen und können ohne Übertreibung als legendär bezeichnet werden.

Warum Sie aufhören sollten, als Unternehmen zu werben und beginnen, als Person zu werben Personen im VordergrundDabei handelt es sich natürlich um besonders herausragende Beispiele der Vermarktung. Besonders im Falle von Steve Jobs  bei  den Einführungen von Mac und Ipod hatten dessen Auftritte stets den Charakter einer perfekt inszenierten Show. Das jeweils folgende  weltweite Presseecho und die zusätzliche Resonanz im Internet sorgten darüber hinaus für eine ungeheure Werbewirkung. Der Erfolg von Apple basierte lange Zeit nicht unwesentlich darauf, dass der Kunde eben nicht das Gefühl hatte, es mit einem gesichtslosen Konzern zu tun zu haben. Dem Firmengründer war es vielmehr gelungen, selbst zur Galions- und Identifikationsfigur seines Unternehmens aufzusteigen.

Hier liegt zweifellos ein ein besonders krasses und in seinem Erfolg fast einmaliges Beispiel für die Werbung eines Unternehmens über eine einzelne Person vor. Doch auch kleine und mittelständische Unternehmen bietet sich durchaus die Möglichkeit, durch Werbung über Ihre Person zu überzeugen und so mehr Kunden zu gewinnen. Hierzu bedarf es natürlich keiner aufwendig inszenierten Shows oder teurer Kampagnen. In Zeiten der Omnipräsenz von social media bietet hier dem Unternehmer genügend andere, sehr interessante Möglichkeiten.

Das Schlüsselwort lautet: Vertrauen!

Wer seinem Automechaniker, seinem Zahnarzt oder Versicherungsberater vertraut und mit dessen Leistungen zufrieden ist, wird diesen auch gerne erneut aufsuchen. Im besten Fall wird er ihn seinen Freunden und Verwandten zu gegebener Zeit sogar weiter empfehlen.  

Angenommen, Sie sind sich unsicher, ob Sie nicht hoffnungslos falsch versichert sind. Sie beschließen daher, dass es höchste Zeit wird einen Termin bei einem Versicherungsberater in Ihrer Nähe zu vereinbaren. Sie beginnen also Ihre Recherche im Internet und stoßen rasch auf die Seiten einiger lokaler Anbieter. Doch wem von ihnen wollen Sie sich anvertrauen?

Angenommen, jede der von Ihnen besuchten Seiten informiert Sie bezüglich Ihrer Fragen vollumfänglich. Auf jeder finden Sie natürlich das gestochen scharfe Foto eines charmant lächelnden Mannes mittleren Alters im tadellosen sitzenden Anzug.

Unter jedem Konterfei finden sich darüber hinaus einige Kundenkommentaren die betonen, wie überaus zufrieden sie mit den geleisteten Diensten des jeweiligen Versicherungsberaters sind. Jeder hat eine Kurzbiografie unter seinem Foto und scheint genau richtig für seine Aufgabe qualifiziert, so dass es Ihnen natürlich schwerfällt, den richtigen Berater auszuwählen.

Warum Sie aufhören sollten, als Unternehmen zu werben und beginnen, als Person zu werben VertrauenDoch einer der Berater unterscheidet sich von den Anderen. Einer, der hat sich die Mühe gemacht hat, zusätzlich ein zwei Minuten Video auf seine Seite zu stellen. In diesem Video präsentiert er sich natürlich zunächst in seiner Funktion als Versicherungsberater, aber auch als Mensch mit Familie. Vielleicht hat er einen Hund, geht regelmäßig joggen oder Skifahren oder hat irgendein anderes besonderes Merkmal, das betont wird. In diesem Zusammenhang spielt das Merkmal an sich auch keine große Rolle. Worauf es ankommt, ist, dass sich die betreffende Person durch ihre Präsentation mittels Video nicht nur in ihrer Funktion, in diesem Fall als kompetenter Versicherungsberater präsentiert, sondern eben auch als Mensch. Als Jemand, dem man sich bei einem so heiklen Thema wie Versicherungen gerne anvertraut.

Angenommen, Sie hätten nun zwei der Berater mit identischer Qualifikation in die engere Auswahl genommen, von denen einer nicht mit einem kurzen persönlichen Video für sich werben würde. Für welchen der beiden würden Sie sich wohl eher entscheiden? Wer von beiden hätte es eher geschafft, den notwendigen Vertrauensbonus bei Ihnen zu erringen, damit Sie sich in einer so unbequemen und persönlichen Frage wie Versicherungen an ihn wenden?

Vertrauen schaffen = Kundenbindung & Kundenneugewinnung = Mehr Umsatz!

Auch Sie könnten Ihren Internetauftritt oder die facebook Seite Ihres Unternehmens mit Videos entscheidend aufwerten. Zeigen Sie doch sich oder Ihr Team von einer privateren Seite als Sie es für gewöhnlich in einem reinen Werbevideo oder einer Produktpräsentation tun würden. Natürlich verfügt nicht jeder von uns über das Charisma eines Steve Jobs oder die Aura eines Bill Gates. Das ist aber auch nicht notwendig. Präsentieren Sie sich einfach als Mensch, der mehr ist als der Beruf, den er ausübt und geben Sie damit Ihrem Unternehmen ein persönliches Gesicht. Möchten Sie auch auf andere Weise besser mit Ihren Kunden kommunizieren?

Nutzen Sie konsequent die Möglichkeiten, die Ihnen die social Media Landschaft bietet! Präsentieren Sie sich als Jemand, der seine Unternehmung mit Ernst in der Sache aber auch Leidenschaft als Mensch betreibt. So schaffen Sie Vertrauen, gewinnen mehr Kunden und steigern letztlich Ihren Umsatz. Garantiert!

JETZT anrufen