Die 3 Schritte-Anleitung, mit der Sie für Ihre Zielgruppe unwiderstehlich werden

Wie Xing, hat auch LinkedIn von der Corona-Pandemie profitiert.

Denn durch die Zunahme der Heimarbeit, ist die Nutzung von LinkedIn regelrecht explodiert.

Interessant ist das für Sie, weil nach den Auswertungen von Hubspot die Leadgenerierung auf LinkedIn 277% effektiver ist, als auf Facebook oder Instagram.

Die Zahlen berücksichtigen zwar verstärkt den amerikanischen Markt, dennoch lässt sich das vorhandene Potenzial auch auf den DACH-Raum übertragen.

Und das bedeutet:

Jetzt einfacher Kunden gewinnen:

Die neue Dimension der

Kundengewinnung-Kommunikation

Kostenlos anmelden und sofort Zugriff auf die Vorbereitungs-PDF mit wertvollen Analyse-Fragen erhalten.

  • Wie Sie bei Ihrem Gegenüber unterschwellige Emotionen hervorrufen, die sofort eine starke Bindung und starkes Vertrauen erzeugen
  • Erfahren Sie ganz konkrete Kundengewinnungs-Strategien, für alle nur erdenklichen Branchen.
  • Sie lernen einen mächtigen Beeinflussungsfaktor kennen, welcher auf neusten Erkenntnissen der Kommunikationspsychologie beruht

“Wenn Sie LinkedIn vernachlässigen, lassen Sie sich viele gute Geschäfte entgehen.“

LinkedIn hat über 16 Mio Nutzer im DACH Raum und es werden täglich mehr.

Entscheidungsträger und Führungskräfte verbringen hier gezielt Zeit. Darunter sind Selbständige, aber auch Führungspersonen aus Fortune 500 Unternehmen.

Doch wie gewinnen Sie diese Personen für sich und Ihr Business?

Ganz einfach… indem Sie sich für diese Personen erst einmal interessieren!

Und das bedeutet, dass Sie erstmal NICHTS von Ihrem Angebot oder Ihren Produkten erzählen oder Sie glauben, dass Sie etwas Spannendes für diese Person hätten.

Denken Sie mal zurück …

Wie war es, als Sie eine andere Person im privaten für sich als Lebensgefährten gewinnen wollten? Haben Sie dort evtl. direkt damit geworben, was der- oder diejenige von Ihnen hat?

Nein, das haben Sie nicht.

Sie haben sich für die andere Person interessiert … Fragen gestellt und wollten immer mehr wissen.

Die Kundengewinnung über soziale Kanäle, wie LinkedIn, funktioniert ganz genauso.

Und das bedeutet, dass es Ihre Aufgabe ist, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Das machen Sie, indem Sie direkt mit den ersten Worten auffallen.

Hier habe ich für Sie meine besten Kontakt Ansprachen als Vorlage, die Sie einfach für sich übernehmen können.

>>> PDF hier kostenfrei downloaden

Anschließend tauschen Sie sich einfach mit dieser Person aus und bauen Vertrauen auf. Zeigen Sie, dass Sie greifbar sind.

Wichtig bei der ganzen Geschichte ist Ihr LinkedIn-Profil!

Warum?

Weil wir Menschen neugierig sind.

Wenn jemand Ihren Seitenbesuch sieht, wird er sehen wollen, wer sein Profil besucht hat.

Daher hier noch meine 3 Schritte-Anleitung, mit der Sie Ihr LinkedIn-Profil unwiderstehlich interessant machen:

#### Schritt 1: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Mit Ihrem Profilfoto wollen Sie Sympathie und Emotionen wecken. Aktuelle Forschungen zeigen, dass ein Foto innerhalb von Millisekunden emotional bewertet wird.

Tipp:

Farbige Fotos wirken nicht nur viel sympathischer, sondern sie transportieren auch deutlich mehr Emotionen. Wählen Sie auch die Farbe der Bekleidung so, dass menschliche Nähe erzeugt wird. Deshalb braune und ähnliche warme Farben wählen.

#### Schritt 2: Die Fragen Ihres Profil-Besuchers beantworten

Bei LinkedIn können Sie ganz hervorragend und an prominenter Stelle zeigen, wer Sie sind. Ihr potenzieller Kunde hat folgende Fragen, wenn er auf Ihrem Profil landet:

  • Wer ist diese Person?
  • Was genau bietet diese Person an?
  • Ist das genau das, was ich suche?
  • Wie unterscheidet sich diese Person von möglichen Wettbewerbern?
  • Wie ist mein Nutzen?

Je schneller und besser Sie diese unausgesprochenen Leserfragen beantworten können, desto besser der erste Eindruck.

Tipp:

Füllen Sie die Formularfelder etwas anders aus als die meisten anderen LinkedIn-Mitglieder. Denn im Feld “Profil-Slogan” schreiben die meisten User Ihre Position im Unternehmen wie zB. Geschäftsführer, CEO oder Marketingleiter.

Aber diese Angabe beantwortet keine der Fragen, die der potenzielle Kunde hat. Also sollten Sie hier einen besseren, wirksameren Inhalt eintragen. Wenn Sie Coach sind, z. B. Coach für Umsatzoptimierung.

Der Leser erfährt sofort zweierlei:

Es geht um Umsatzoptimierung und Sie sind ein Coach, der dabei hilft.

Füllen Sie also Formularfelder, die unter Ihrem Namen prominent zu sehen sind, mit wirksamen Inhalten, ganz egal, ob Sie das Feld zweckentfremden. Schließlich geht es ja darum, dass Interessenten auf den ersten Blick erkennen, worum es bei Ihnen geht.

Wenn Sie diese Formularfelder ausfüllen, denken Sie bitte an die Fragen (die ich gerade erwähnt habe), die der Kunde an Sie hat. Und versuchen Sie auf diese Fragen in den Angaben, die unter Ihrem Namen stehen, eine Antwort zu geben.

Wählen Sie vor allem Begriffe, Attribute oder Adjektive, die kundenorientiert sind.

#### Schritt 3: Eine perfekte Selbstdarstellung, die Vertrauen aufbaut

Je besser und glaubhafter Sie sich als Person bei LinkedIn darstellen, desto mehr Vertrauen entsteht in Ihre Angebote und Dienstleistungen.

Bei LinkedIn haben Sie bei den Profil-Infos die Möglichkeit, sich perfekt in Szene zu setzen.

Bauen Sie eine Dramaturgie in Ihrem Portfolio auf. Sie können wie in einem spannenden Theaterstück den Besucher Ihres Portfolios durch die verschiedenen Abschnitte hin zu einem gewünschten Ergebnis führen.

Hier meine 5 Punkte Selbstdarstellung-Formel:

1. Vertrauen schaffen

Der erste Satz sollte sofort Vertrauen schaffen. Denn ohne Vertrauen können Sie keine Kunden gewinnen. Wie also schaffen Sie Vertrauen mit Ihrem LinkedIn-Profil?

Am besten holen Sie Ihren potenziellen Kunden bei seinem “Kittel-Brenn-Faktor” (abgekürzt KBF) ab. Der KBF ist ein Problem, das der Kunde als emotional sehr belastend empfindet. Sie können davon ausgehen, dass jeder Kunde mindestens einen, vielleicht sogar mehrere KBF hat.

Und jeder möchte den KBF schnell loswerden. Das bedeutet: In jedem KBF steckt ein Handlungsmotiv.

Ein Beispiel:

Ein Kunde hat mehrere Verkäufer, mit denen er nicht wirklich zufrieden ist. Sie bringen zu wenige Aufträge und der Umsatz ist dadurch gefährdet. Wenn jetzt ein Verkaufstrainer mit einer Lösung kommt, wie er den Verkäufern beibringt, wie sie mehr Neukunden gewinnen, hat er den KBF perfekt adressiert.

Wenn Sie also im ersten Satz das brennende Problem des Kunden offensiv ansprechen, gewinnt der potenzielle Kunde das Gefühl, dass Sie ihn mit seinen Sorgen und Nöten verstehen.

Die Frage die Sie sich stellen sollten lautet:

“Wie formulieren Sie nun den Einstieg und das Abholen beim KBF Ihrer Kunden?”

———————

2. Vertrauen verstärken

Sie haben den Kunden abgeholt. Er weiß noch nicht, wie Sie seinen KBF lösen wollen, aber er hat ein gutes Gefühl mit Ihnen. Vielleicht fragt er sich auch: “Wie kann dieser Verkaufstrainer mein Problem lösen?”

Jetzt sollten Sie eine überzeugende Antwort liefern, um das Vertrauen zu vertiefen. Eine überzeugende Antwort enthält in der Regel zwei Dinge. Erstens einen Beweis, warum Sie kompetent sind den KBF zu lösen. Und zweitens eine Erklärung wie Sie den KBF lösen.

Im Beispiel des Verkaufstrainers sieht das so aus:

“Als mehrfach ausgezeichneter Verkaufstrainer der Verkaufstrainer-Akademie verfüge ich über die neuesten didaktischen Erkenntnisse, wie Menschen optimal lernen können.”

Und jetzt kommt die Erklärung wie Sie den KBF lösen.

“Und deshalb bin ich in der Lage Seminare und Trainings durchzuführen, die perfekt auf die Teilnehmer zugeschneidert sind.”

———————

3. Links / Dokumente / Downloads

Ihr potenzieller Kunde hat zunehmend Vertrauen zu Ihnen bekommen. Jetzt ist er offen und will noch mehr erfahren.

Am einfachsten geht das, wenn Sie auf eine Webseite mit einem kurzen Video (maximal 5 Minuten Länge) verlinken. Dem Gehirn des Kunden signalisiert ein Video: Es wird leicht die Inhalte zu verarbeiten.

Wenn Sie kein Videomaterial zur Verfügung haben, können Sie sich mit Dokumenten (PDFs) behelfen, die Sie zum Download anbieten.

Wählen Sie Inhalte, die Vertrauen ausstrahlen. Sie können den Kunden allerdings auch bei seinen negativen Emotionen abholen, wie Schmerz oder Unsicherheit. Manchmal ist die Motivation größer davon weg zu kommen.

———————

4. Zur Handlung auffordern

Jetzt werden Sie konkret mit dem sogenannten Call to Action. Seien Sie hier freundlich, aber direkt. Beispielsweise so:

Rufen Sie mich jetzt an, ich finde die passende Lösung für Sie.
Sie werden staunen, wie einfach Sie Ihren … (KBF) lösen können. Wenn Sie mich anrufen, zeige ich Ihnen wie.
Sie werden es kaum glauben, wie schnell Sie erfolgreich werden, wenn Sie wissen, wie. Rufen Sie mich an, und ich zeige es Ihnen.

Jetzt fehlen nur noch Ihre Kontaktdaten. Und schon kann der potenzielle Kunde Sie kontaktieren.

———————

5. Referenzen / Empfehlungen

Trotz allem, was Sie bisher gezeigt haben, kann es sein, dass Kunden noch fragen, ob das alles stimmt. Deshalb bringen Sie jetzt hier aussagekräftige Referenzen. Denn Sie wissen, dass gerade in den Sozialen Netzwerken Referenzen sehr wichtig sind.

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, wie Sie zu guten Referenzen kommen. Dazu ein paar Tipps. Warten Sie nicht, bis Ihnen Kunden eine Referenz geben. Werden Sie selbst aktiv und holen Sie sich aussagekräftige Referenzen.

Machen Sie es dem Kunden so leicht wie möglich. Bieten Sie ihm an eine Formulierung vorzubereiten:

“Sind Sie damit einverstanden, wenn wir den Text vorbereiten und Ihnen per E-Mail zusenden? Wenn Sie damit einverstanden sind, drucken Sie es aus, unterschreiben es und schicken es zurück. Ist das für Sie in Ordnung?”

Wenn Sie so vorgehen und der Kunde hat das Schreiben innerhalb von zwei Tagen in der Hand, dann weiß er: Das ist ein Top-Lieferant, auf den man sich verlassen kann! Und er wird die Referenz schnell zurückschicken.

So erreichen Sie Ihr Ziel …

Mit dieser 3 Schritte-Anleitung werden Sie für Ihre Zielgruppe auf LinkedIn unwiderstehlich. Jetzt geht es nur noch darum, dass Sie einen guten Erstkontakt herstellen.

Hierzu nochmal die Erinnerung

Nutzen Sie meine besten Kontakt Ansprachen als Vorlage! Damit stechen Sie aus der Masse heraus und hinterlassen direkt einen guten ersten Eindruck.

>>> PDF hier kostenfrei downloaden

Extra-Tipp:

Machen Sie sich die Kundengewinnung auf LinkedIn zu einer Routine. Nehmen Sie sich jeden Morgen 15 bis 30 Minuten Zeit, um neue Personen aus Ihrer Zielgruppe anzusprechen und in Kontakt zu bleiben.

So bauen Sie innerhalb kürzester Zeit ein richtig großes Momentum auf und werden daraus einen großen Pool an Kunden generieren…

… wenn Sie es regelmäßig machen!

Denken Sie daran, alles braucht Zeit. Daher nehmen Sie sich täglich diese Zeit. Es wird sich auszahlen!

Herzliche Grüße
Norbert Kloiber