Es ist KEINE Option – es ist ein MUSS.

… vor allem, wenn Sie als Selbstständiger oder Unternehmer Ihr eigenes Business weiter vorantreiben wollen.

Beziehungen!

Der Aufbau von Beziehungen kann Ihnen helfen, neue Kunden zu gewinnen, bestehende Kunden zu halten und Ihren Ruf zu wahren.

Drei Arten von Beziehungen, die Sie aufbauen sollten:

  • die zu Ihren Kunden
  • die zu Ihren Mitarbeitern
  • die zu Ihrer Branche

>>> Warm sind Kundenbeziehungen so wichtig?

Jetzt einfacher Kunden gewinnen:

Die neue Dimension der

Kundengewinnung-Kommunikation

Kostenlos anmelden und sofort Zugriff auf die Vorbereitungs-PDF mit wertvollen Analyse-Fragen erhalten.

  • Wie Sie bei Ihrem Gegenüber unterschwellige Emotionen hervorrufen, die sofort eine starke Bindung und starkes Vertrauen erzeugen
  • Erfahren Sie ganz konkrete Kundengewinnungs-Strategien, für alle nur erdenklichen Branchen.
  • Sie lernen einen mächtigen Beeinflussungsfaktor kennen, welcher auf neusten Erkenntnissen der Kommunikationspsychologie beruht

Einfach deswegen, weil sich Kunden wohler fühlen, wenn sie das Gefühl haben, Sie persönlich zu kennen. Außerdem werden sie eher bereit sein, Ihr Unternehmen weiter zu beauftragen und auch weiterzuempfehlen.

Nicht zu vergessen:

Einem bestehenden Kunden erneut etwas zu verkaufen, ist um ein Vielfaches einfacher, als einen neuen Kunden zu gewinnen. Daher sind Stammkunden, die zufrieden sind und die sich bei Ihnen wohlfühlen, extrem profitabel für Sie.

>>> Warum ist die Beziehung zu Ihren Mitarbeitern wichtig?

Letztendlich geht es uns Menschen unbewusst immer um das Gefühl. Das gilt auch bei Ihren Mitarbeitern. Angestellte, die sich wohlfühlen, sind produktiver und sind seltener krank.

Zudem wird es Ihre Mitarbeiterfluktuation senken. Denn ein Drittel der neu eingestellten Mitarbeiter kündigt den Job bereits nach den ersten sechs Monaten. Hingegen suchen Mitarbeiter, die sich bei der Arbeit als geschätztes und wertvolles Mitglied fühlen, seltener nach einem neuen Job.

Ein Merkmal erfolgreicher Führungskräfte ist es, dass sie ihre Teammitglieder wissen lassen, dass sie geschätzt werden. Zudem halten sie eine offene Kommunikation, damit negative Themen sich erst gar nicht anstauen können, sondern immer offen angesprochen werden.

Zudem wird ein zufriedener Mitarbeiter, der direkt im Kundenkontakt steht, auch ganz anders mit diesen kommunizieren, als sein unzufriedener Kollege.

>>> Warum ist die Beziehung zu anderen Firmeninhabern in der Branche wichtig?

Nun, weil diese eine sehr wertvolle Ressource darstellen. Denken Sie nur an mögliche Empfehlungen oder Kooperationen. Vor allem, wenn Sie die gleiche Zielgruppe teilen, aber völlig unterschiedliche Angebote haben und sich damit nicht in die Quere kommen. Das kann ein richtiger Umsatz-Boost für beide Seiten sein.

Aber denken Sie immer daran, egal, ob Sie eine Empfehlung erhalten oder Sie die Möglichkeit erhalten, Ihre Angebote zu präsentieren:

Bei Beziehungen geht es immer ums Geben und ums Nehmen.

Wenn Sie das im Hinterkopf behalten, können Sie langjährige Geschäftsbeziehungen pflegen und viel Profit daraus generieren.

Mein Fazit

Der Aufbau von Beziehungen alle Art braucht Zeit und Geduld. Aber diese Zeit wird sich mehrfach für Sie auszahlen.

Daher gehen Sie das Thema entspannt an und nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Beziehungen zu kultivieren.

Denken Sie auch nicht nur an Ihre Vorteile, sondern gehen Sie zuerst immer mit einer Geber-Mentalität in eine neue Beziehung.

So werden Sie neue Freunde und neue Kunden gewinnen!

Herzliche Grüße
Norbert Kloiber